Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2020: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

Cuba arbeitet weiter an eigenem Impfstoff

Obwohl es in Cuba erst sehr wenige Infizierte gab (4.266 Infizierte, in Köln waren es bis zum 4.9. insgesamt 3.780) arbeitet der unter US Embargo stehende sozialistische Inselstaat an einem Eigenmittel um die Pandemie zu bekämpfen. Es wird allgemein davon ausgegangen, dass diese Seuche am Ende die Mehrheit der Weltbevölkerung erfasst haben wird. Zudem leiden viele Länder der Region extrem unter der Pandemie. Cuba ist stolz auf sein Gesundheitswesen und möchte seine Bevölkerung und mehr aus eigener Kraft schützen. Das Land möchte sich wieder öffnen und das geht verantwortungsvoll nur, wenn die Bevölkerung geschützt ist. In der zweiten Phase werden nun freiwillige Seniorinnen und Senioren in eine Testgruppe gebeten.

Zweite Gruppe Freiwilliger schließt sich Validierungsprozess von Soberana an
Im Rahmen dieser klinischen Studie wurden vorher gemäß den festgelegten Protokollen allen möglichen Freiwilligen, die aufgenommen werden sollten, Erklärungen gegeben.
Wie Frau Dr. Sonia Pérez Rodríguez erläutert, ist die klinische Studie eine Untersuchung, die an Freiwilligen durchgeführt wird und diesmal zwei Phasen umfasst. In der gegenwärtigen ersten Phase wurden zwei Gruppen gebildet, eine von Freiwilligen zwischen 19 und 59 Jahren und eine zwischen 60 und 80 Jahren. Jede Gruppe wird wiederum nach dem Zufallsprinzip in drei Untergruppen für die verschiedenen Dosen des Forschungsprodukts oder für das Kontrollprodukt, das der VA-MENGOC-BC-Impfstoff ist, unterteilt.
Sie fügte hinzu, dass der Impfstoffkandidat Soberana 01 in zwei Dosen angewendet wird: am ersten Tag, der als Tag Null bezeichnet wird, und dann nach 28 Tagen eine zweite Dosis. Die Untersuchung endet 28 Tage nach Anwendung der zweiten Dosis, dh nach insgesamt 59 Tagen.
Der Zweck dieser Studie besteht darin, festzustellen, ob der Impfstoff sicher ist, damit er auf eine größere Gruppe freiwilliger Teilnehmer und dann auf die Bevölkerung übertragen werden kann.
„Es ist ein vorbeugender Impfstoff, es ist ein einziges Protokoll, das diese erste Phase hat, in der wir die Sicherheit des Produkts messen müssen. Das bedeutet, dass wir alles erfassen, was mit den Freiwilligen passiert. Wenn sich herausstellt, dass der Impfstoff sicher ist, fahren wir mit der Forschung fort. Durch die Bewertung von zwei Dosen des Produkts wird im Verlauf der Forschung die effektivere und sicherere Dosis nachgewiesen. Diese werden wir für spätere Stadien klinischer Studien beibehalten“, erklärte Dr. Pérez Rodriguez.
Soberana 01 ist der 30. Impfstoffkandidat der Welt und der erste in Lateinamerika und der Karibik, der die Genehmigung für klinische Studien erhalten hat. Am 24. August wurde der Impfstoff 20 Personen zwischen 19 und 59 Jahren verabreicht, womit die erste Phase der klinischen Studie begann.
Es ist davon auszugehen, dass Cuba mit seinem Impfstoff in der Folge auch andere Länder unterstützen wird. Sollte es zu einem cubanischen Impfstoff kommen, würde dies eine erstaunliche Leistung für das seit Jahrzehnten stolze aber unterdrückte Land darstellen.
Die Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker... und davon hat Cuba, haben die Cubaner ganz viel.
 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer