Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Stadtgespräche Porz

Oberbürgermeisterin Henriette Reker startet die nächste Runde der Stadtgespräche durch alle neun Bezirke, bei denen sie mit Ihnen ins Gespräch kommen möchte.

Die nächste Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 22. November 2017, 18.30 bis 21.00 Uhr, im Bezirksrathaus Porz, Friedrich-Ebert-Ufer 64-70. Sie alle sind herzlich eingeladen, dabei zu sein und den Abend mitzugestalten.

Was erwartet Sie? Thema der Stadtgespräche sind dieses Mal die „Kölner Perspektiven 2030“. Damit wir in Köln die vielfältigen Herausforderungen einer wachsenden Millionenstadt meistern können, entwickeln wir gemeinsam ein Zukunftsbild. Dafür möchten wir das Wissen von heute für die Stadt von morgen nutzen. Denn Köln ist die Summe unserer Erfahrungen: Jeden Tag millionenfach gesammelt – zuhause auf dem Balkon, zur Arbeit, beim Einkaufen oder Joggen. Wie ein riesiges Puzzle, das unsere Heimatstadt mit all ihren Besonderheiten exakt abbildet. Jede*r von uns ist absolute*r Köln-Kenner*in mit wichtigem Insider-Wissen. Dieses Potenzial wird nun bei den Stadtgesprächen genutzt, um die Herausforderungen der Zukunft zu erkennen und die Grundlage für ein gemeinsames Zukunftsbild in der Stadtgesellschaft zu schaffen.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Alltagserfahrungen an mehreren Mitmachstationen mit unterschiedlichen Fragestellungen einzubringen und somit das Köln-Puzzle von Bezirk zu Bezirk zu vervollständigen. An der Station „Köln zum Ankreuzen“ können Sie die wichtigsten Themenfelder markieren, die Köln in der nächsten Zeit beschäftigen werden. Zu Tisch bittet eine weitere Station. Hier zeigen Sie uns Ihre Lieblingsorte im Bezirk.

Beigefügt sende ich Ihnen die Einladung von Oberbürgermeisterin Reker und das Veranstaltungsplakat. Beides können Sie gerne weiter verbreiten – im Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis. Hierfür bedanke ich mich schon jetzt!

Anmerkung:
Interessant wäre es auch die schlimmsten Stellen zu zeigen - In Porz ist das Thema Hertie nun im Abriß, nun kommen andere Fehlentwicklungen auf den Tisch. Verbessern kann sich Porz nur durch Bekämpfung und Triumph über das Schlechte! Der Kampf gegen das Schlechte muss auch lokal für das Gute entschieden werden. Wobei die Definition des Schlechten bereits die erste Herausforderung darstellt...
So sähe dann Porz 2030 aus - das Gute hat gesiegt!!!

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer