Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

DEUTZ AG Köln Porz ist traditionell starker Ausbilder

43 neue Azubis bei DEUTZ
Start für 43 Berufseinsteigern Möglichkeiten im zukunftsträchtigen Industriesektor
  Vier Frauen entscheiden sich für technisch-gewerbliche Ausbildung DEUTZ bietet erstmals in Köln Ausbildung zum Mechatroniker an 43 junge Männer und Frauen haben heute ihre Berufsausbildung bei der DEUTZ AG begonnen. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung im DEUTZ Technikum in Köln wurden die Kölner Azubis von DEUTZ Vorstandsmitglied Dr. Margarete Haase begrüßt. Fertigungsmechaniker, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Elektroniker, Lagerfachkraft sowie Mechatroniker, so lautet das Spektrum der DEUTZ Ausbildungsberufe. Unter den neuen Auszubildenden sind auch vier junge Frauen, die sich für eine technischgewerbliche Ausbildung entschieden haben. In einer Einführungswoche, die von Ausbildern und den Azubis des zweiten Lehrjahres gestaltet wird, werden die Jugendlichen im Alter
von 16 bis 21 Jahren auf ihre Ausbildungszeit vorbereitet und mit den verschiedenen Tätigkeitsfeldern und Unternehmensbereichen vertraut gemacht. In den DEUTZ-Werken in Ulm und Übersee werden seit heute jeweils vier Auszubildende im Beruf des Industriemechanikers ausgebildet. Im DEUTZ Werk am Standort Herschbach haben heute zwei Jugendliche eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker begonnen. Insgesamt beschäftigt die DEUTZ AG in Deutschland aktuell 156 Auszubildende. DEUTZ bietet den Bewerbern im technisch-gewerblichen Bereich insgesamt sieben verschiedene Lehrberufe an, in diesem Jahr erstmals auch in Köln die Ausbildung zum Mechatroniker/-in.
„Der Anteil an mechatronischen Bauteilen und Systemen in der Produktion wird immer stärker. Mit der Einführung des Ausbildungsberufes Mechatroniker/-in wollen wir die
Schnittstelle zwischen Elektronik und Mechanik abdecken und für diesen technisch anspruchsvollen Bereich qualifiziertes Personal ausbilden“, erklärt Martin Strecker, Leiter Human Resources bei DEUTZ. DEUTZ Vorstandsmitglied Dr. Margarete Haase begrüßte die Berufseinsteiger im Rahmen der heutigen Auftaktveranstaltung im DEUTZ Technikum und betonte die Notwendigkeit eines zeitgemäßen Ausbildungskonzeptes. „Ausbildung hat bei DEUTZ eine lange Tradition, denn wir möchten den jungen Menschen eine optimale Grundlage für ihre berufliche Laufbahn geben. Mit einer neuen Generation von Auszubildenden gehen auch wir als Unternehmen einen weiteren erfolgreichen Schritt voraus, denn nur wenn wir selbst konsequent ausbilden, können wir damit bereits heute den Nachwuchs auf die Herausforderungen von morgen vorbereiten. Besonders freue ich mich, dass sich auch in diesem Jahr
wieder vier Frauen in einem technisch-gewerblichen Beruf ausbilden lassen“, so Dr. Margarete Haase.
Im vergangenen Jahr wurde das DEUTZ Ausbildungszentrum von der IHK Köln für seine herausragenden Leistungen mit der Auszeichnung „Die Besten“ geehrt. Damit wurden
gleichzeitig die sehr guten Prüfungsergebnisse der DEUTZ Auszubildenden gewürdigt, die regelmäßig über dem Kammerdurchschnitt liegen.
 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer