Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

TNT Innight spendet Wärme an Emmaus Köln

 
TNT Innight setzt die gezielte Unterstützung von vier Vereinen, die sich für die Belange obdachloser Menschen einsetzen, auch in diesem Jahr fort. Verwendet werden die Spenden in Höhe von je 3.000 Euro unter anderem für Schlafsäcke, Winterkleidung, Lebensmittel und warme Mahlzeiten sowie die Ausstattung eines Winternotquartiers.
Mannheim, 07. Dezember 2011 - Nachhaltig helfen – dies ist das Ziel der Weihnachtaktion „TNT Innight spendet Wärme“. Mit ihr werden Initiativen unterstützt,die sich seit vielen Jahren für obdachlose Menschen einsetzen. Konkret handelt es sich dabei um die Emmaus Gemeinschaft Köln e.V., die Bremer Suppenengel Initiative für Obdachlose und Bedürftige e.V., der Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V. sowie den Caritasverband für Stuttgart e.V. Sie erhalten zu Beginn der kalten Jahreszeit zum dritten Mal eine Spende in Höhe von jeweils 3.000 Euro von TNT Innight.
„Mit unserer Weihnachtsaktion möchten wir obdachlosen Menschen Hoffnung und Wärme schenken. Und dies nicht in einer einmaligen Aktion, sondern nachhaltig. Deshalb haben wir uns bewusst dafür entschieden, die Spenden auch in diesem Jahr wieder an die vier regionalen Vereine zu überreichen“, erläutert Michael Röttcher, Geschäftsführer Sales, Marketing & Customer Service der TNT Innight.
Die Vereine unterstützen die obdachlosen Menschen mit Sachspenden und versuchen so, ihnen das Leben in der Kälte etwas einfacher zu gestalten. So verteilt die Emmaus Gemeinschaft in Köln Abend für Abend am Apellhofplatz eine heiße Gute-Nacht-Suppe an etwa 100 Personen. Mit dieser Aktion möchte der Verein mit den obdachlosen Menschen im Gespräch bleiben und zu einer festen Anlaufstelle für Hilfesuchende werden.
Auch bei den Bremer Suppenengel, Initiative für Obdachlose und Bedürftige e.V., verteilt heiße Suppe sowie neue Schlafsäcke Etwa 180 Wohnungslose können ausgestattet und so vor frostigen Temperaturen geschützt werden. Verteilt werden die wärmenden Utensilien bei der Tour des Suppenexpress, der viermal in der Woche durch die Bremer Innenstadt fährt.
Der Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V. finanziert mit der Spende von Innight neue Schlafsäcke, Winterkleidung und Lebensmittel. Diese erreichen mit dem Kältebus, der montags bis freitags von 21:00 Uhr bis 5:00 Uhr unterwegs ist, die Obdachlosen.
Die Stuttgarter Hilfsorganisation Caritasverband für Stuttgart e.V. rüstet ihr Winternotquartier mit Isomatten, Schals, Mützen und Schlafsäcken gegen die kälteste Zeit des Jahres aus. Damit kann der Verein etwa 20 frierenden Menschen in der Winterzeit nachts ein Dach über dem Kopf bieten.
„Uns ist es wichtig, auch in diesen wirtschaftlich unsicheren Zeiten die Menschen nicht zu vergessen, die ausgegrenzt werden und nur wenig gesellschaftliche Aufmerksamkeit erhalten“, so Röttcher. „Dies gilt umso mehr vor dem Hintergrund, dass die Zahl der obdachlosen Menschen in Deutschland weiter ansteigt.“
Allein 2010 waren nach Angaben der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe  (BAG) ca. 248.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung. Bis 2015 wird die Zahl der Obdachlosen nach Schätzungen der BAG um 10 bis 15 Prozent auf 270.000 bis 280.000 steigen.
 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer