Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Afrikatag im Rautenstrauch Joest Museum

 
Thementag Afrika
Foto-Reportagen, Musik, Workshops, Vorträge und Kulinarisches am 29. Januar
Zum zweiten Mal können die Besucherinnen und Besucher des Rautenstrauch-Joest- 
Museum – Kulturen der Welt auf eine faszinierende Reise nach Afrika gehen. Beim 
Thementag am den Sonntag, 29. Januar 2012, stehen Vorträge, Workshops, Live- 
Musik, Sonderführungen, Kulinarisches und viele weitere Punkte auf dem Programm. 
Sie alle laden kleine und große Besucherinnen und Besucher ein, unseren südlichen 
Nachbarkontinent mit allen Sinnen zu erleben.  
Boualem Sansal, Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels 2011, liest aus 
seinem Buch „Das Dorf des Deutschen", moderiert von dem bekannten Nahost-Experten 
Marcel Pott. Der Kölner Fotograf Boris Becker, der Saharaui Ali M ́Barek Mouloud und 
Dietmar Kappe von der UNO-Flüchtlingshilfe berichten über die Lage der Saharauis in 
der Westsahara. Musikfreundinnen und -freunde können sich im Gospelgesang und im 
Rap ausprobieren und anschließend das Gelernte gemeinsam mit der professionellen 
Workshopleitung auf der „großen Bühne" präsentieren. In nur einer Stunde erhalten 
Sprachbegeisterte erste Einblicke ins Swahili. Darüber hinaus kann man afrikanische 
Festtagsfrisuren kennen lernen, und Nana Ansong gibt ein Nasenflötenkonzert. 
Auch für die jüngsten Besucher gibt es ein spannendes Programm: Kinder können dem 
Puppenspieler Chrispin Mwakideu lauschen, in der offenen Werkstatt Felszeichnungen 
anfertigen oder in afrikanischer Mode schwelgen. Drei Live-Reportagen schaffen 
eindrucksvolle Begegnungen durch bewegende Bilder: Sowohl „Kalahari – Wildes 
Afrika" und „Sambesi – Die Savanne erwacht" mit den Schweizer Biologen Judith Burri 
und Lorenz Fischer als auch „Kilimandscharo – Ruwenzori, Mt. Kenia, Sansibar" mit 
Hans Thurner vermitteln einen faszinierenden Eindruck von den Landschaften des 
afrikanischen Kontinentes. Kulinarisches, darunter eine äthiopische Kaffee-Zeremonie, 
und Live-Musik sowie zahlreiche Informations- und Verkaufsstände, darunter das 
Allerweltshaus mit seiner Literaturreihe „Stimmen Afrikas“, runden das Programm ab und laden zum Verweilen ein.  
Die Thementage bieten allen Menschen eine Plattform, die sich für das Zusammenleben 
verschiedener Kulturkreise in Köln engagieren, binden außergewöhnliche Kölner 
Künstlerinnen und Künstler und Kulturschaffende mit Migrationshintergrund ein und 
möchten vor allen Dingen die Besucherinnen und Besucher für ferne Länder und 
Kulturen begeistern. 
Das Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt hat den Thementag Afrika in 
Kooperation mit Grenzgang, Kulturklüngel und Stimmen Afrikas organisiert. Die Stiftung 
Umwelt und Entwicklung, Heinrich-Barth-Gesellschaft e.V., unterstützt die Veranstaltung. 
Das vollständige Veranstaltungsprogramm im Januar finden Sie unter 
www.museenkoeln.de/rautenstrauch-joest-museum und www.grenzgang.de. 
Der Museumseintritt von sechs, ermäßigt vier Euro berechtigt zur Teilnahme an allen 
Veranstaltungen des Thementags außer den Live-Reportagen. Diese kosten im Vorver- 
kauf 16, ermäßigt zehn Euro und an der Tageskasse 18 Euro. Der Preis des Tagesti- 
ckets für alle Live-Reportagen beträgt 35 Euro. 
 
Und am Tag vorher, Samstag, 28. Januar 2011, um 14 Uhr
Kulturklüngel „Afrika: Mitten in Köln!“ 
Nadina Schwarzbeck lädt zu einer Interkulturelle Wanderung ein. Treffpunkt ist der 
Informationsstand des RJM, Dauer: drei Stunden, Kosten: 20 Euro. Eine Anmeldung 
unter www.grenzgang.de ist erforderlich. 
 
 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer