Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Energie

Synlight: Größte künstliche Sonne strahlt in NRW

Im Bild: Fachkräfte bei Installation und Check der Systeme der synthetischen Sonne.Quelle DLR/Hauschild
 
Die DLR arbeitet an einem System der Wasserstoffproduktion durch den einsatz künstlicher regulierbarer Sonnenenergie mit dem Ziel einer Kraftstoffproduktion für Flugzeuge - im Erfolgsfall ein großer Vorteil für die europäische Luftfahrt und die Reinheit der Luft unseres Planeten, ein echtes Sonnenstöffchen.

Heute wurde die größte künstliche Sonne der Welt eingeweiht

Eine Sonne auf Knopfdruck!
 

1,2 Milliarden Menschen ohne Strom

1,2 Milliarden Menschen ohne Strom
In den vergangenen 20 Jahren sind weltweit 1,7 Milliarden Menschen ans Stromnetz angeschlossen worden. Allerdings ist die Weltbevölkerung im gleichen Zeitraum um 1,6 Milliarden gewachsen – der Anteil von Menschen, die Zugang zu Strom haben, ist also insgesamt nur leicht gestiegen. Das berichtet die Weltbank. Zurzeit haben weltweit 1,2 Milliarden Menschen immer noch keinen Zugang zu elektrischem Strom, geht aus einer Erhebung der Weltbank und der Internationalen Energie Agentur IEA hervor.

Studie: Regelbarer Solarstrom aus Nordafrika bietet die Grundlage für ein tragfähiges Geschäftsmodell

Europäische Studie untersucht Auswirkungen auf das Energiesystem

Der Stromtransfer von Afrika nach Europa über eine Hochspannungs-Gleichstromtrasse kann ein tragfähiges Geschäftsmodell sein, mit einem Mehrwert für beide Regionen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher im EU-geförderten Projekt BETTER  ("Bringing Europe and Third Countries Closer Together Through Renewable Energies") des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit CIEMAT (Centro de Investigaciones Energéticas, Medioambientales y Tecnológicas) und Kooperationspartnern.

EnergieAgentur.NRW und TAW veranstalten Tagung zu Kraft-Wärme-Kopplung

Wuppertal, 5. Februar 2014. Sie spielt eine Schlüsselrolle für die erfolgreiche Energiewende: Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Allein in Nordrhein-Westfalen soll bis 2020 ein Viertel des Stroms mit KWK-Anlagen produziert werden. Die Technologie weckt große Erwartungen bei Energieversorgern, Unternehmen undVerbrauchern. Die EnergieAgentur.NRW und die Technische Akademie Wuppertal (TAW) widmen sich dem Thema bei der Tagung „Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen: Mehr als ein BHKW“ am 18. März in der Historischen Stadthalle Wuppertal.
 

Tags: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer