Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Flüchtlinge

Infoveranstaltung zum neuen Flüchtlingsheim Urbach

Neue Unterkünfte für Geflüchtete in Köln-Urbach
Stadt Köln informiert die Anwohnerinnen und Anwohner
Die Stadt Köln errichtet eine neue Unterkunft für Geflüchtete an der Straße „Antonius-straße/ Am Hühnerweg“ mit bis zu 400 Plätzen in Köln-Urbach. Die mobilen Wohneinhei-ten werden voraussichtlich ab Februar 2018 bezugsfertig.

SPD bietet Faktencheck zur Flüchtlingsunterbringung

Die SPD bemängelt nachvollziehbar die ungerechte und unsachgemäße Aufteilung der Flüchtlinge auf die einzelnen Stadtteile
FAKTENCHECK der SPD:
Flächen für temporäre Flüchtlingsunterkünfte

Erklärung der Katholischen Kirchengemeinde Christus König zur Errichtung von zwei neuen Flüchtlingsunterkünften in Lind und Urbach

Bereits im April 2014 haben wir als katholische Kirchengemeinde Christus König Position zur Unterkunft von Geflüchteten bezogen, als es darum ging, sie innerhalb des Gemeindegebietes – in Elsdorf, Grengel, Libur, Lind, Urbach, Wahn und Wahnheide – willkommen zu heißen. Wir freuen uns darüber, dass sich seither viele Menschen aus unserer Kirchengemeinde, aber auch darüber hinaus, für diese Aufgabe ehrenamtlich engagieren. Dies geschah und geschieht auf unterschiedlichste Weise, wie etwa Sprachkursen, Kinderbetreuung oder Familienpatenschaften.

Iraker wollten nach Deutschland, nun werden sie abgeschoben

Unser Nachbarland Tschechien hat 25 christliche Flüchtlinge aus dem Irak zur Rückkehr in ihr Heimatland aufgefordert. Vorrausgegangen war ein gravierender Verstoß der Flüchtlinge gegen die Aufenthaltsauflagen und Abkommen wie Dublin..

Neue Unterkunft für Flüchtlinge in Köln-Mülheim Stadt Köln informiert erneut Anwohnerinnen und Anwohner

Die Stadt Köln lässt auf einem Grundstück am Luzerner Weg in Köln-Mülheim derzeit Leichtbauhallen als Notunterkünfte für Geflüchtete errichten. Der Luzerner Weg in Köln-Mülheim ist nach dem Hardtgenbuscher Kirchweg in Köln-Ostheim der zweite Leicht-bauhallenstandort, den die Stadt in Betrieb nehmen wird. Am Montag, 15. Februar 2016, hatte die Stadt Köln die Anwohnerinnen und Anwohner bereits über die Pläne informiert.

Antifaschistische Aktion

Gestern demonstrierten zum "warmup" bereits 2.500 Antifasschistinnen und Antifaschisten aus dem Rheinland und den Niederlanden.
Heute:
Birlikte findet am Deutzer Bahnhof statt, die Polizei hat freien Zugang zum Kulturfest zugesichert.
Treffpunkt der Gegendemonstrtionen ist der Bahnhofsvorplatz in Deutz ab 11h, die Polzei hat angekündigt um 18h spätestens bei Enbruch der Dunkelheit die Hooligans von der Staße zu haben. Die 800 - 1500 Hooligans werden auf den Barmer Platz gestellt.
 
Aktuelle Bewegung nicht mit der Situation in den 90ern vergleichbar:

Flüchtlinge: Stadt Köln kündigt für morgen Plan an

Die stadt Köln kündigt für Donnerstag 22. Oktober einen „4-Phasen-Plan“ zur Flüchtlingsunterbringung an.
Stadtkämmerin Gabriele C. Klug stellt die Pläne im Rathaus vor
Die Stadt Köln arbeitet mit Nachdruck an alternativen Lösungen, um die mit Flüchtlingen belegten Sport- und Turnhallen in absehbarer Zeit wieder für den Vereinssport freigeben zu können.
 

Tolle Spenden- und Hilfsbereitschaft der Kölner / Derzeit keine Spendenannahme mehr

Köln, Viele Kölner und Kölnerinnen sind dem Spendenaufruf der Johanniter gefolgt und haben in der Geschäftsstelle in Köln-Ostheim eine große Menge von Hilfsgütern für die Flüchtlinge in Köln-Chorweiler abgegeben. Gespendet wurden Spielzeug, Kinderfahrzeuge, Bekleidung und vieles mehr, das täglich nach individuellem Bedarf an die Flüchtlinge ausgegeben wird. Das Lager der Johanniter ist nun sehr gut gefüllt. 

Porzer and Friends helfen Flüchtlingskindern

Binnen kürzester Zeit hat die Gruppe bereits bei facebook knapp 300 Mitglieder gefunden.
"Wie auch viele andere Menschen haben wir ebenfalls die Idee Flüchtlingen, in unserem Fall Flüchtlingskindern, helfen zu wollen.
Vor allem die Kinder mussten in der letzten Zeit sehr viel durchmachen.

Sie mussten ihr zu Hause verlassen, Freunde zurücklassen und vielleicht sogar ihre wenigen Spielsachen, die sie besaßen.

Nun haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, genau diesen Kindern eine kleine Freude zu bereiten.

Bezirksvertretung spricht sich gegen Massenunterkunft in Lind aus

Die Bezirksvertretung Porz hat sich klar gegen eine Massenunterkunft für Flüchtlinge am Standort der Kaserne in Porz-Lind ausgesprochen. In ihrer Sondersitzung am 25. August beschloss die Bezirksvertretung einen entsprechenden Antragstext der SPD als gemeinsamen Antrag aller Fraktionen. Darin wird die Stadt aufgefordert, die städtischen Leitlinien für die Unterbringung von Flüchtlingen gegenüber dem Land auch für dessen Standorte einzusetzen.

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer