Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2021: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

NRW

NRW: Innenminister Reul geht gegen rechte Polizisten vor

Innenminister Reul greift hart durch. Er geht gegen Banden- und Clankriminalität vor, seine Behörde hebt einen Kinderschänder-pornoring nach dem anderen auf. NRW hatte einige Erfolge gegen Islamisten. Nun da in der Öffentlichkeit das Thema Rechtsextremismus bei der Polizei wieder hoch gekommen ist, fiel bei einer internen Ermittlung gegen einen Polizisten, der verdächtigt war Informationen an einen Journalisten herausgegeben zu haben, ein privates Mobiltelefon in die Hände der Ermittler.

Land NRW verteilt Gelder an Vereine

Die Anlagen des Vereines für Wassersport sind teilweise sanierungsbedürftig, die Kosten sind erheblich.
Das Büro des  Landtagsabgeordneten Florian Braun teilt mit:
„Moderne Sportstätte 2022“ – Land NRW fördert Zündorfer Club für Wassersport mit rund 559.000 Euro
Florian Braun MdL begrüßt über eine halbe Million Euro für heimischen Sportverein

NRW: Karstadt / Kaufhof werden 18 Häuser schließen!

In  Köln Porz Mitte und in Köln Kalk haben wir bereits Kaufhausschließungen erlebt und inzwischen überlebt. Es gab jahrelangen Leerstand und eine lange Leidensgeschichte beim Handel in der Umgebung der Häuser, einige gaben auf, viele litten bis kurz vor dem Kollaps.
Die Schließung eines Kaufhauses ist immer mehr als eine reine Ladenaufgabe. es geht ein Stück Kultur, es gehen die bestbezahlten Jobs des Einzelhandels, es leidet das gesamte Umfeld. Viele treue Kunden verlieren den Anreiz in die Innenstädte zu gehen.

Der erste Matjes: Niederlande bedanken sich für NRW Solidarität

Bild: v.l.n.r. Prof. Dr. Ernst Kuipers, Prof. Dr. Hugo van Aken, NRW Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und sein niederländischer Kollege Minister Martin van Rijn geniessen einen holländischen Matjes. Quelle "obs/Holländisches Fischbüro/Thessa van Rhee"

Niederländischer Minister überreicht deutschem Gesundheitswesen symbolisches Matjesfass

Unternehmer in NRW können nun staatliche Hilfe beantragen

Die dringend notwendige staatliche Hilfe für Soloselbständige und Kleinunternehmer, bishin zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann seit gestern Nachmittag bereits beantragt werden.
Neben den Angeboten des Bundes gestaffelt nach Mitarbeiterzahl (bis 5 Vollzeitbeschäftigten gibt es maximal 9.000 Euro die als Einnahme zu verbuchen sind usw.)
gibt des das Angebot des Landes NRW für beschäftigungsintensivere Unternehmen bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
All dies kann nun bei den Bezirksregierungen beantragt werden.

NRW: Bereits 8.011 Infizierte erfasst

In Köln sind es 809 Menschen bei denen das Coronavirus nachgewiesen ist. Quelle NRW Gesundheitsministerium Stand 23.03.20 um 10:45 Uhr 
Inzwischen sind es in Köln bereits 867 Fälle (16 Uhr)  es gab bereits drei Tote in Köln.
Die Stadt ruft dazu auf, die älteren und kranken Menschen zu schützen. Problem, sie bietet keine Struktur!

Corona: Erstes offenes Testzentrum in Dortmund

In Dortmund wurde ein neues offenes Testzentrum gleich hinter dem großen Klinikum Nord in Zelten eröffnet. Dort nehmen geschützte Pflegemitarbeiter die Tests ab.
Das Angebot gilt für Verdachtsfälle und Rückkehrer aus den Krisengebieten der Pandemie.
In NRW ist inzwischen Köln nach Heinsberg das zweite Gebiet mit über 500 Infizierten.
Neben dem westlichen Rheinland bildet inzwischen das Münsterland einen Schwerpunkt der Erkrankungen in NRW. Es sind am 20.03 über 5.700 infizierte Menschen in NRW erfasst.

Tags: 

Coronavirus in NRW

Stand heute: 515 Erkrankte wurden in NRW erfaßt, es gab zwei Tote, ein Toter im Kreis Heinzberg, eine Tote aus Essen.

NRW: Zahl der Coronainfizierten nun auf über 60

Zu den heute Mittag genannten Landkreisen und Bonn ist nun auch Köln mit zwei Fällen dazu gekommen.
An der Grippe (Influenza) sind seit Beginn der Grippesaison Oktober 2019 laut dem RKI (Robert Koch Institut)  bereits über 130 Menschen verstorben, 13.000 Menschen waren wegen in im Krankenhaus in Behandlung, 80.000 seien infiziert worden. Empfänglich sind überproportional Kleinkinder.
2017 gab es in Deutschland folgende Todesursachen:
Todesursachen 2017

NRW: Coronavirus, in NRW über 40 Infizierte

Betroffen sind bislang die Städteregion Aachen, der Landkreis Heinsberg, der Märkische Kreis und Bonn. In Bonn ist eine Grundschule betroffen. Betroffen ist nun auch der Kreis Wesel.
Eine Dunkelziffer ist nicht auszuschließen.
Es gibt mehrere Karten die die Fallzahlen auf dem Stand des Vortages, der Vorwoche erfassen, aus den USA, es muss die Zeitverschiebung berücksichtigt werden.

Tags: 

NRW: Coronavirus im Anmarsch, was tun?

Nachdem es nun in NRW den ersten Fall des Coronavirus gab, laufen auch hier die Pandemievorbereitungen an. Konkret in Köln gibt es Verdachtsfälle auf weitere Verbreitung. In Italien, ein Land mit bewährtem Zivilschutz, hatte sich die Krankheit schnell ausgebreitet. Der erste Erkrankte wurde nicht als solcher erkannt. Anders als in China, wo ein Arzt sehr früh warnte, aber die lokalen Behörden versagten, gab es in Italien eine medizinische Fehleinschätzung. Beides hilft bei der Ausbreitung des Virus.Irren ist menschlich, daher ist eine zweite Meinung im Zweifel oft wichtig!

Das Röhnrad: Mehr Vintage geht nicht

Foto: OPUS Die große Turn Tournee, in diesem Jahr steht das gute alte Röhnrad  ganz modern im Zentrum
Opus, Europas erfolgreichste Tunshow stellt in diesem Jahr das Röhnrad ins Zentrum seiner Präsentation. Die große Turn Tournee macht in dieser Wintersaison mehrfach Stopp in NRW, unter anderem am 02.01. in Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf und zum Abschluß am 24.01 in Köln in der Lanxess Arena (feuerwerkderturnkunst.de)

Fridays for Future Köln Großdemo am Freitag

NRW

Bild die Streikkarte NRW von fridaysforfuture.de

Tags: 

Hotest Place of Germany

is Hornychurch :) es liegt in NRW hört auf den Namen Geilenkirchen (bei Aachen) dort wurden gestern 40,5 Grad Celsius gemessen.
Dieser Hitzerekord in Deutschland wird jedoch absehbar nicht lange Bestand halten.
Der nordsee - atlantisch mildernde Einfluß auf unser Wetter nimmt ab. Heute könnte es noch heißer werden.

Köln: Naturfreundejugend auf dem Festival der Jugend

07.06.2019 – 10.06.2019

Festival der Jugend

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer