Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2020: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

Köln: Wenn einer eine Reise tut... kommt er bei Rückkehr in Quarantäne

Corona-Virus: 147 Erkrankte in Köln
Quarantäne-Pflicht für Reiserückkehrer – Testangebot am Flughafen Köln/Bonn

 
Zur aktuellen Lage: Mit Stand heute, Freitag, 17. Juli 2020, 15.30 Uhr, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 2.777. bestätigten Corona-Virus-Fall. Die Inzidenzzahl liegt in Köln aktuell bei 9,3.
 
18 Personen befinden sich derzeit im Krankenhaus in stationärer Quarantäne, davon acht auf der Intensivstation. 2.524 Kölnerinnen und Kölner konnten bereits wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Dem Gesundheitsamt wurde keine weitere verstorbene Person, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, gemeldet. Bislang sind damit 106 Kölner Bürgerinnen und Bürger, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, gestorben. Aktuell sind 147 Kölnerinnen und Kölner am Corona-Virus erkrankt.
 
Hinweis: Die Zahl zu den bestätigten Corona-Virus-Fällen, die Zahl der Toten und die aus der Quarantäne entlassenen Personen beziehen sich ausschließlich auf Kölner Bürgerinnen und Bürger. Die Zahlen zu den Patienten im Krankenhaus beinhalten nicht nur Kölner Bürgerinnen und Bürger, sondern auch Erkrankte aus dem Um- und Ausland.
 
Bislang 165.196 Covid-19-Tests
om 25. Februar bis 16. Juli 2020 wurden von den Kölnerinnen und Kölnern 165.196 Abstriche genommen, davon 2,04 Prozent mit positivem Ergebnis.
 
Quarantäne-Pflicht für Reiserückkehrer
Die Stadt Köln macht Urlauber darauf aufmerksam, dass sie sich unverzüglich nach ihrer Rückkehr nach Köln in eine vierzehntägige Quarantäne begeben müssen, wenn sie sich zuvor in einem Gebiet aufgehalten haben, in dem ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html
 
Das Gesundheitsamt kann von der Quarantäne befreien, wenn der oder die Eingereiste ein ärztliches Zeugnis und ein aktuelles negatives Covid-19-Testergebnis vorlegen kann. Nähere Informationen sind unter www.corona.koeln unter dem Stichwort „Ein- und Rückreise aus dem Ausland“ abrufbar.
 
Neu: Testangebot am Flughafen Köln/Bonn
Der Krisenstab der Stadt Köln hat heute beschlossen, dass es am Flughafen Köln/Bonn ein Angebot für Reiserückkehrer geben soll, sich freiwillig auf Covid-19 testen zu lassen. Es richtet sich vornehmlich an Reisende, die aus Risikogebieten zurückkehren, aber auch Rückkehrende aus anderen Gebieten können das Angebot wahrnehmen. Die Testung ist kostenpflichtig. Die Kosten von 90 Euro pro getestete Person werden durch das beauftragte Labor in Rechnung gestellt.
 
Die Stadt Köln hat die Johanniter-Unfall-Hilfe beauftragt, die mobile Teststation zu betreiben. Sie wird morgen im Laufe des Vormittags ihren Betrieb aufnehmen. Testungen werden wochentags von 7 bis 17 Uhr und am Wochenende von 9 bis 15 Uhr angeboten und erfolgen im Außenbereich des Ankunftsterminals. Neben einem Arzt sind drei weitere Fachkräfte im Einsatz, um die Abstriche durchzuführen. Die gemeinsame Einsatzleitung von Feuerwehr und Gesundheitsamt der Stadt Köln koordiniert den Betrieb der mobilen Teststation und kann bei Bedarf Kapazitäten anpassen.
 
Der mobile Betrieb ist zunächst für eine Woche geplant. Ab der übernächsten Woche soll es innerhalb des Ankunftsterminals eine feste Teststation für Reiserückkehrer geben. Der Flughafen Köln/Bonn befindet sich in der Abstimmung mit einem Kölner Labor, welches dann mit eigenen Ressourcen die Testungen vor Ort übernimmt.
 
Am Flughafen landen täglich Maschinen aus Risikogebieten. Für diese Reisenden sieht die Corona-Einreiseverordnung eine häusliche Quarantäne von 14 Tagen vor. Durch einen negativen Testbefund bei Einreise kann von der häuslichen Quarantäne abgesehen werden. Das Testergebnis steht in der Regel innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses müssen sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten in die häusliche Quarantäne begeben.
 
Testangebot für Beschäftigte der Schulen
Vor Wiederaufnahme des Schulbetriebs bietet die Stadt Köln den Beschäftigten der Schulen die Möglichkeit, sich einem Covid-19-Test zu unterziehen. Um lange Anfahrtswege zu vermeiden, wird es in jedem Bezirk einen halbtägigen Termin geben, bei dem Abstriche bei bis zu 300 Personen durchgeführt werden können. Die Stadt Köln wird den Schulen rechtzeitig konkrete Termine und Ortsangaben mitteilen.
Oberbürgermeisterin Henriette Reker ruft auf, das Angebot zu nutzen: „Wir möchten dazu beitragen, dass Eltern ihre Kinder mit einem Gefühl der Sicherheit in die Kitas oder Schulen schicken können. Deshalb bieten wir als Stadt diese Test-Möglichkeit an.“
 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer