Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Köln, Wandern, Wald April

Zwei sehr unterschiedliche botanische Wanderungen bieten wir am nächsten Wochenende an.  Zum einen geht es mit dem Kölner Eifelverein e.V. in das „Waldlabor“ in der Nähe des Decksteiner Weihers.  Der Name sagt es schon, hier werden u.a. neue Baumarten getestet, die dem Klimawandel angepasst sind.  Die botanische Sonntagswanderung wird von Herrn Prof. Bothe;Prof. für Botanik und Mikrobiologie, geleitet und führt in das Tal der Strunde.  Das Strundetal ist geprägt durch ein kleines Kalkgebiet, das eine Vielzahl teils seltener Pflanzen beherbergt.

 
Samstag 23.04.2016, 14.00 Uhr – Wald in Köln: Führung durch das Waldlabor
Im März 2010 begann die Aufforstung im Waldlabor in der Landschaft am Stüttgenhof. Ziel dieses Waldversuchs ist, neue Formen Forstwirtschaft in Zeiten der Klimaänderung zu prüfen. Ökologischer Nutzen und die Klimastabilität verschiedener Baumarten und Bewirtschaftungsformen stehen auf dem Prüfstand. So wird auch mit Baum- und Straucharten experimentiert und deren nachhaltige Nutzung im Rahmen biologischer Energiegewinnung getestet.
Leitung: Max Wolters, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V.; Dr. Becker, Kölner Eifelverein e.V.
Treffpunkt: Stadtbahnhaltestelle Stüttgenhof, Linie 7
Route: Wanderstufe 1: Stüttgenhof – Waldlabor – Decksteiner Weiher, ca. 8 km, Schlusseinkehr.
 
Sonntag 24.04.2016, 10.00 Uhr – Botanische Wanderung im Tal der Strunde
Das Tal der Strunde zwischen Bergisch Gladbach und Kürten ist Hauptbestandteil eines kleinen Kalkgebietes im rechtsrheinischen, das ansonsten saure Schieferböden trägt. Eine Fülle von kalkliebenden, teilweise selteneren Pflanzen tritt im Strundetal auf. Bemerkenswert ist das Massenvorkommen der grünen Nieswurz. Die Wanderung umfasst etwa 8 km und dauert ca. 3,5 Stunden.
Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V.
Leitung: Prof. Hermann Bothe
Treffpunkt: LVR Museum Papiermühle Alte Dombach, 51465 Bergisch Gladbach, Alte Dombach 1
Die Wanderroute ist beschrieben in: Bothe, Hermann: Die Pflanzenwelt im Großraum Köln. Wiebelsheim 2012

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer