Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2020: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

Land NRW verteilt Gelder an Vereine

Die Anlagen des Vereines für Wassersport sind teilweise sanierungsbedürftig, die Kosten sind erheblich.
Das Büro des  Landtagsabgeordneten Florian Braun teilt mit:
„Moderne Sportstätte 2022“ – Land NRW fördert Zündorfer Club für Wassersport mit rund 559.000 Euro
Florian Braun MdL begrüßt über eine halbe Million Euro für heimischen Sportverein
Gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler des Clubs für Wassersport Porz e.V. 1926 aus Köln-Zündorf. In der aktuellen Förderrunde des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ erhält der Verein rund 559.000 Euro für die Sanierung seiner Steganlage. Im Rahmen des einzigartigen Programms der Landesregierung stehen insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung, von denen die nordrhein-westfälischen Sportvereine in noch nie da gewesenem Ausmaß profitieren können. Das Geld soll helfen, den massiven Modernisierungs- und Sanierungsstau bei Sportstätten zu beheben. 
Der CDU-Landtagsabgeordnete für das rechtsrheinische Köln, Florian Braun, begrüßt die umfassende Förderung des Zündorfer Vereins
„Der Club für Wassersport Porz will in Höhe von 693.000 Euro die Sanierung der Steganlage durchführen. Aus dem Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ erhält er rund 559.000 Euro – 80 Prozent der Gesamtkosten. Durch den nun erteilten Förderbescheid trägt das Land dazu bei, das ehrenamtliche Engagement vor Ort sicherzustellen. Denn nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihren wichtigen gesellschaftlichen Aufgaben nachkommen.“

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer