Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel

Highlights 2019: 12 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)

Sie sind hier

Porz: „750 Jahre Eil, ein Stadtteil feiert seine Geschichte“

Am 15 Mai lädt der Ortsring Eil im Rathaussaaal Porz zur feierlichen Veranstaltung
Im Jahr 2018 feierte der Stadtteil Eil sein 750-jähriges Jubiläum seit der ersten nachgewiesenen urkundlichen Erwähnung im Jahr 1268.

1268 ist die erste nachgewiesene urkundliche Erwähnung von Eil. Laut Urkunde im Düsseldorfer Staatsarchiv verkauft „in der Oktav der Erscheinung des Herrn“, (nach heutiger Zeitrechnung die Zeit zwischen dem 6. und dem 13. Januar 1268) die Propstei der Benediktinerabtei zu Oberpleis Güter zu Eil an den Ritter Sibodo von Blegge. Es handelte sich aber um eine kleine Parzelle, die fälschlicherweise als der Altenberger Hof angesehen wurde. Der Kaufpreis betrug 8 Mark in „gültigen Pfennigen“.

Mit zahlreichen Veranstaltungen hat der Ortsring Eil dieses Jubiläum mit großer Beteiligung der Bevölkerung aus nah und fern gefeiert.

Neben dem Festgottesdienst am 13. Januar mit anschließendem Festakt im Pfarrheim St. Michael,

einer Lesung von Werner Baatz über seine Vertreibung aus Schlesien und dem Beginn in Eil,

einer Kunstausstellung im Schützenhaus,

einem Mittelalteressen in der Gaststätte Klein Eil,

der traditionellen Maifeier am 30. April wurde das Eiler Schützenfest in XXL-Format mit vielen befreundeten Vereinen gefeiert.

Eines der herausragendsten Ereignisse war sicherlich die Aufstellung eines Besenbinderdenkmals, das in der Woche vom 6. – 10. August vor Ort fertiggestellt und am 18. August unter großer Anteilnahme der Eiler Bevölkerung eingeweiht wurde. Das Denkmal stellt einen Besenbinder in Lebensgröße dar und wurde auf einer Grünfläche in Eil zwischen der Frankfurter Straße und der Heumarer Straße aufgestellt.

Das Aufstellen eines Straßenschildes „Besenbinderplatz“ steht noch aus, ist aber bereits genehmigt.

Weiter ging es mit dem sensationellen Erfolg des 3. Eiler Dorffestes als Straßenfest auf der Frankfurter Straße. Die Sperrung dieser Bundesstraße war ein Jahrhundertereignis für Eil und wird den Eiler Bürgerinnen und Bürgern immer in Erinnerung bleiben. Bei strahlendem Sonnenschein haben die Besucher in ausgelassener Stimmung und Top-Unterhaltung ausgiebig gefeiert.

Der Dokumentarfilm „Ortsansichten - Der Stadtteil Eil“ von Jürgen Schumann mit einem Eil-Spezial und der Eiler Weihnachtsbasar auf dem Pfarrer-Oermann-Platz am 1. Advent rundeten das Festprogramm im Jubiläumsjahr ab.

All diese Veranstaltungen wurden von Jürgen Schumann in seinem neuesten Film „750 Jahre Eil, ein Stadtteil feiert seine Geschichte“ zusammengefasst. Der Film wird erstmals am 15. März um 19:00 Uhr – Einlass ab 18:00 Uhr – im großen Rathaussaal zu Porz uraufgeführt.

Anschließend kann man den Film beim Ortsring Eil oder in der Apotheke 1plus in Eil als DVD für 10,-€ erwerben. Der Eintritt ist frei.
Fragen bitte an den Vorstand unter PorzEil@yahoo.de oder 0157/79730158.

 

InteressiertZusagen

  •  

    clock

     

    Freitag, 15. März 2019 von 18:00 bis 21:00

     

  •  

    pin

     

    Rathaussaal Porz

    Friedrich-Ebert-Ufer 64-70, 51143 Porz Am Rhein, Nordrhein-Westfalen, Germany

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer