Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Porz: Diskussionsveranstaltung mit Thema Porz!

Eine sehr gut besetzte Veranstaltung findet am Montag in Porz Zentrum Stadt, diese Veranstaltung verspricht, dass mit dem Schweigen um das Hertie Gebäude endlich gebrochen wird. Als Immobilienexperte und Geschäftsführer der ISG (Händelgemeinschaft in Porz Zentrum) sitzt auf dem Podium unter anderem Patrick Wiesner ( Immobilien Wiesner).
 

Jede Stimme die abgegeben wird zählt gegen die Stimme die nicht abgegeben wird. In Deutschland verkommen die Wahlen immer mehr zu "Nichtwahlen" bedeutet, die die mit Ihren Wahlen etwas verändern müssten, enthalten sich Ihres Wahlrechtes und die Besser gestellten gehen zur Wahl und wählen natürl "keine Veränderung". Kommunal in Porz schwillt hingegen der gesamten Bevölkerung der Kamm, zwar wurde inzwischen das Hertiegebäude von der Stadt erworben, zwar wurde mit der Sanierung der Historischen Uferanlage in Porz begonnen, aber zu nah am Wahltermin, zu offensichtlich zur Beschwichtigung.

Der Kamm schwillt auch den Porzer Kommunalpolitikern, die stehen "wie eine 1" hinter dem scheidenden Bezirkbürgermeister Stadoll, wenn es um die Porzer Interessen geht, so Stadoll.

In Sachen Bürgerbeteiligung, Politik, Diskussion, Öffentlichkeit, Vereinsleben, Brauchtum und kritischer Öffentlichkeit, dürfte der Stadtbezirk Porz inzwischen nicht nur in Köln Spitze sein. Allerdings hat es der Stadtbezirk bis heute nicht geschafft eine Lokale Wahlliste aufzustellen, die übergreifend die Themen anpackt.

 

Der Kölner Stadtanzeiger lädt unmittelbar vor der Wahl zu einer Diskussionsveranstaltung.

Unsere Empfehlung zum 25. Mai: Für Porz, gegen (auch Porzer) Klüngel und gegen Krieg und Faschismus (Europawahl) wählen!

 

Aus der Einladung des KStA:

 
Wenige Tage vor der Entscheidung am 25. Mai wird zu einer Podiumsdiskussion der besonderen Art aufgerufen. Im Mittelpunkt stehen kundige und engagierte Bürger. Sie schildern die Probleme in ihrem Veedel aus ihrer Sicht, erläutern ihre ganz eigene Herangehensweise und zeigen auf, wo ihrem Handeln Grenzen gesetzt sind. Zu den Veedels-Experten auf dem Podium gehört Sigrid Alt. Sie berichtet aus ihrer Erfahrung als Vorsitzende des Bürgervereins Porz und wird sich zum Thema Bürgerengagement äußern. Ebenfalls an hervorgehobener Stelle mitdiskutieren wird Karl-Heinz Miebach, Vorsitzender des Vereins Selbständiger Handwerksmeister. Er hat seinen Betrieb in Zündorf und kennt sich mit den dortigen Verkehrsverhältnissen aus. Ralf Werheid hat die Gesamtkoordination im Haus der offenen Tür inne. Sein Spezialgebiet ist die Jugendarbeit, die für Finkenberg und Gremberghoven, aber auch für Porz und Zündorf so wichtig ist. Patrick Wiesner unterdessen ist Geschäftsführer der Innenstadtgemeinschaft (ISG) und hat sich intensiv mit dem Verkauf des Hertie-Hauses auseinandergesetzt. Politiker werden im Publikum vertreten sein, und die Stadtverwaltung hat signalisiert, fachkundige Mitarbeiter zu entsenden, die auf dem aktuellen Sachstand sind und über Rahmenbedingungen aufklären können.

Die Podiumsdiskussion findet statt am Montag, 19. Mai, ab 19 Uhr im Kirchsaal der Lukaskirche, Mühlenstraße 6.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer