Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Forschung

Technik: Erster SmallGEO-Satellit "made in Germany" ist im All

  • Mit dem Telekommunikationssatelliten Hispasat 36W-1 ist am 28. Januar 2017 um 02.03 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (27. Januar, 22.03 Uhr Ortszeit) der erste Satellit einer neuen, wesentlich in Deutschland entwickelten und gebauten Satellitenplattform ins All gestartet.
  • Deutschland ist der größte Beitragszahler des SmallGEO-Programms der ESA und hat rund 150 Millionen Euro (42,5 Prozent des Gesamtbudgets) in die Entwicklung der Plattform und der Nutzlast investiert.

DLR: Intensivierung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit der VR China

DLR Projektträger unterzeichnet Abkommen mit Partner in Peking

Tags: 

DLR: Neues Lebenszeichen von Philae

Der Lander Philae hat am 9. Juli 2015 von 19.45 Uhr bis 20.07 Uhr erneut Daten gesendet - darunter auch Mess-Daten des Instruments CONSERT. Auch wenn die Verbindung dabei mehrfach abbrach, blieb ein Kontakt zu Philae über insgesamt zwölf Minuten stabil. "Philaes Lebenszeichen beweist uns, dass die Kommunikationseinheit am Lander weiterhin funktioniert und unsere Kommandos empfängt", sagt DLR-Ingenieur Dr. Koen Geurts aus dem Lander-Kontrollraumteam am DLR Köln. Dabei war die Stimmung in den letzten Tagen durchaus durchwachsen gewesen: Seit dem 24.

Nr5 lebt ;-) Lander Philae ist wach: „Hallo“ aus dem All

Lander Philae hat sich am 13. Juni 2015 um 22.28 Uhr wieder aus seinem Winterschlaf zurückgemeldet und die ersten Daten zur Erde gesandt. Über 300 Datenpakete hat das Team des Lander-Kontrollzentrums des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ausgewertet: „Philae geht es sehr gut: Er hat eine Betriebstemperatur von minus 35 Grad Celsius und verfügt über 24 Watt“, erläutert DLR-Philae-Projektleiter Dr. Stephan Ulamec. „Der Lander ist somit betriebsbereit.“ 85 Sekunden lang „sprach“ Philae mit seinem Bodenteam bei seinem ersten Kontakt seit seinem Winterschlaf. 

Tags: 

Brustkrebsforschung: 15 neue so genannte "Hot-Spots" entdeckt

Uniklinik Köln ist an der multinationaler Studie beteiligt

DLR leistet Beitrag zur Verbesserung der Flugsicherheit

Aschewolken wie Gewitter umfliegen: DLR entwickelt Flugführungsinstrumente

Fürs Tablet ein kostenfreies Forschungsjournal

 
Forschen in Jülich: Mission PEGASOS 
Im  App Store steht jetzt die aktuelle Ausgabe des Tablet-Magazins „Forschen in Jülich 2/2012“ kostenlos zur Verfügung. Titelthema ist der „Zeppelin NT auf Mission“ – das europäische Klimaforschungs-Projekt PEGASOS. Weitere Themen sind u.a. neue Therapiemethoden gegen Parkinson, Epilepsie und Tinnitus, das neue Jülicher Zyklotron für Medizin und Forschung sowie die Rechenkunst des Quantencomputers. Vorgestellt wird auch die Forschung an neuen Materialien, beispielsweise um Abwärme zu nutzen und Energie zu sparen

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer