Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2019: 12 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

Glashütte

Porzer Disko: All you can dance

All you can dance 
Die barrierefreie Porzer Disco am 29.11.
 
Am 29.11. findet „All you can Dance“ in weihnachtlichem  Ambiente und gute Laune-Musik im Club der Glashütte statt.
Von 19:00 Uhr kann im Club der Glashütte gemeinsam getanzt und gefeiert werden – ob Jung oder Alt, Groß oder Klein, Dick oder Dünn! Die Disco ist für alle, die Lust und Spaß am Tanzen haben, neue Menschen kennen lernen wollen oder einfach einen schönen Abend in Disco-Atmosphäre verbringen möchten.

FEUERFEST – GLASHÜTTE

Zum Jahresabschluss findet am Mittwoch den 19.12. ab 16:00 Uhr das all jährliche Feuerfest in der Glashütte statt zu dem auch der Förderverein Glashütte Porz e.V. einlädt. Zur Gestaltung des späten nachmittags für Kinder und Erwachsene werden unter anderem der Feuer- und LED Show Künstler „Lemmi“ sein Können zeigen, ein Kreativworkshop zum Thema „Weihnachten“ und „Spiel & Spaß für Kids“ angeboten.

Glashütte: Kulturflohmarkt mit Rahmenprogramm

P { margin-bottom: 0.21cm; }

Porz bekommt ein kommunales Programmkino

Die Glashütte mit attraktivem Angebot und Ideen

Dienstag ist der Kinotag in Porz!
J. Geis
In Kooperation des Programmkinos Filmpalette Köln sowie der Jugendzentrums GmbH (Träger des Jugendzentrums Glashüttenstrasse) und Mitwirkung des Bezirksbürgermeisters Willi Stadoll erhält Porz nun ein inhaltlich anspruchvolles kommunales Programmkino.
Das Programm orientiert sich an dem der Filmpalette Köln. Wer die Filmpalette nicht kennt- hier der Link zum Lichtspieltheater:
http://www.filmpalette-koeln.de/

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer