Sie sind hier

Wissenschaft

Wissenschaft: Tech-Pionier Prof. Dr. Sebastian Thrun als „Vordenker 2022“ ausgezeichnet

Bild: „Vordenker 2022“ Prof. Dr. Sebastian Thrun / Bildquelle: Vordenker Forum
 
Auszeichnung auf dem „Vordenker Forum“ in der Goethe-Universität Frankfurt  

TH Köln: Symposium in Köln lotet Zukunftsfähigkeit städtischer Räume aus

Wie können Städte lebenswerter werden? Und wie können städtische Räume und urbane Mobilität nachhaltig und zukunftsfähig gestaltet werden? Mit diesen und weiteren Fragen befasste sich das Symposium „Science meets City“, organisiert von der TH Köln und der Kölner Wissenschaftsrunde. Diskutiert wurden zudem aktuelle Forschungsansätze zu den zahlreichen Herausforderungen in Bezug auf urbanes Leben und die Art und Weise, wie wir Mobilität nutzen.

Öffentliche Ringvorlesung zum Klimaschutz

TU Berlin for Future
Öffentliche Ringvorlesung zum Klimaschutz im Sommersemester 2022 / Start am 25. April

Gesundheit und Leben: Sinkende Lebenserwartung durch die Covid Pandemie

Eine Studie liegt nun vor, deren Ergebnisse recht eindeutig eine sinkende Lebenserwartung verursacht durch die aktuelle Pandemie nachweisen.
Sinkende Lebenserwartung als Folge von COVID-19
Der von einem Experten der Bayes Business School mitverfasste Bericht zeigt eine Verkürzung der Lebenserwartung nach der Pandemie.
Die Lebenserwartung sinkt im Jahr 2020 um 1,3 Jahre für Männer und 0,9 Jahre für Frauen, da die Sterblichkeitsraten die Auswirkungen der Pandemie widerspiegeln.

Raumfahrt: Chinas Mondsonde Chang ´e 5 auf ihrem langen Marsch

Nach 50 Jahren ist der Mond wieder das Ziel
China wird bei Erfolg die dritte Nation sein, die nach den USA und der Sowjetunion Gesteinsproben vom Mond holt.
Einige Mondetappen:

Wissenschaft: Über eine halbe Mio Besucher...verlängert!

Über 500 000 Besucher in der Ausstellung "Wunder der Natur" im Gasometer Oberhausen

Sentinel-1B: Das zweite Auge der Erdwächter im All

Start und Transport mit zuverlässiger Sowjettechnik aus Kourou funktionierte erwartungsgemäß reibungslos.
Doppelstart von europäischem Umweltsatelliten und Kleinsatellitenmission MICROSCOPE

Rosetta entdeckt Wassereis auf der Oberfläche von Churyumov-Gerasimenko

Ein Komet besteht zwar zu einem großen Teil aus Wassereis, und in seiner Atmosphäre, der sich in Sonnennähe bildenden Koma, überwiegt Wasserdampf. Aber auf der eigentlichen Kometenoberfläche ist von Wassereis nichts zu sehen. Jetzt aber haben Wissenschaftler mit dem Instrument VIRTIS auf der Kometensonde Rosetta an zwei Stellen auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko die Existenz von Wassereis auf der Oberfläche nachgewiesen.

Weltraumausstellung "Outer Space" in Bonn öffnet mit großer DLR-Beteiligung

Porz DLR Michael Müller Donnerstag, 2. Oktober 2014 (Bild DLR) Was haben die Rocky Horror Picture Show, Alexander Gerst, der Kometenlander Philae und das Schwarze Loch gemeinsam? Sie alle sind Teil der interdisziplinären Weltraum-Ausstellung "Outer Space" in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist Kooperationspartner.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer