Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

 

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

 

Sie sind hier

Kultur

Diesmal Weihnachtskonzert in der Trinitatiskirche in Köln

Diesmal nicht in Porz Eil! Kartenvorbestellung erbeten!
Am Sonntag, den 11. Dezember um 17 Uhr findet das diesjährige große Weihnachtskonzert mit der Porzer Kantorei in der Trinitatiskirche statt.

‚Die Welt zu Gast in Zündorf‘

 ‚Die Welt zu Gast in Zündorf‘

Sonntag, 4. Dezember 2016, 19 Uhr

Navidad Latina

Hermanos Corbalán

Sixto & Juanjo Corbalan

Weihnachtliche Harfenklänge aus Paraguay

Eintritt 15 EUR / ermäßigt 10 EUR

Ticketverkauf
Sichern Sie sich ohne Mehrkosten einen Platz! Kaufen Sie im Vorverkauf Ihre Tickets über

BOLSCHOI STAATSBALLETT BELARUS

Montag, 19. Dezember 2016, 19.30 Uhr, Musical Dome Köln
BOLSCHOI STAATSBALLETT BELARUS
 
mit Tschaikowskys Meisterwerk
DER NUSSKNACKER”
 
 
Das Ballett „Der Nussknacker“, das mit graziöser Eleganz und athletischer Sprungfertigkeit getanzt wird, gehört zu den berühmtesten Werken des klassischen Repertoires überhaupt. Seit mehr als hundert Jahren gehört der Ballettklassiker „Der Nussknacker” zu den unabdingbaren Bestandteilen eines gelungenen Weihnachtsfestes.
 

Darstellung der kulturellen Vielstimmigkeit Afrikas

Vorleseabend im Rautenstrauch-Joest-Museum
Dietmar Bär (Foto tatort) und weitere bekannte Schauspieler vermitteln kulturelle Vielstimmigkeit Afrikas

Indiana Jazz Exchange begeisterte im Porzer Rathaussaal

Indianapolis Jazz Quartett - Kultur aus der kölner US Partnerstadt

Musikwettbewerb: Hart aber herzlich in der Vorrunde 4

Harte Töne in der Vorrunde 4 - von Grunge über Post-Hardcore und Alternative-Numetal geht die Spannweite der drei Bands, die am 02.07. ab 20:00 Uhr die Glashütte rocken:
Musik ist für die beiden Bandmembers von TENT aus Dinslaken mehr als nur ein Hobby: Es ist Leidenschaft! Und obwohl sie nur zu zweit sind, gibt es viele Bands, Musiker und Genres, die sie und damit auch ihre Musik beeinflussen. Den härtesten Einschlag wird dabei aber Grunge gehabt haben. Zudem sind die beiden Musiker Autodidakten an ihren Instrumenten, wodurch ein unkonventioneller Sound entsteht.

Besucherrekord: 15.000 Menschen erleben Sommerblut-Jubiläum

Rund 15.000 Besucher erlebten dieses Jahr beim 15. Sommerblut Kulturfestival rund 80 Veranstaltungen in Köln. An 35 Veranstaltungsorten zeigten über 500 Künstler ein multipolares Kulturprogramm mit Theater, Tanz, Literatur, Musik und Film. Schwerpunkt im Festivaljahr 2016 war das Thema LIEBE.

Das MUSEUM OF BROKEN RELATIONSHIPS aus Zagreb war das erste Mal zu Gast in Köln. Die weltweite Wanderausstellung ist ein Kabinett der zerbrochenen Herzen und zeigte unter anderem auch viele Objekte zerbrochener Beziehungen und die damit verbundenen Geschichten von Kölnern.

Film: USA in der Wirtschaftskrise in den 30ern

Dieser oscarprämierte Film zeigt sehr realistisch die Verhältnisse in der Depression in den USA nach dem Börsencrash. Es ist eine Millieaustudie rund um den bekannten Folkmusiker Woody Guthrie (1912–1967). Der Mann flüchtete vor dem Elend und wurde im eigenen Land wie Dreck behandelt, diesen allgemeinen Zustand wollen nicht alle Menschen hinnehmen, es kommt zur politischen Organisation. Woody war Freund des großen New Yorker Musikers Pete Seegers, der 2014 fast Hundertjährig verstarb.
Dieses Land ist mein Land Regisseur  Hal Ashby / 1976

K i P; Künstler in Porz Veranstaltung

Sonntag, 10.April 2016, 12 – 18 Uhr / Brunch ab 12 Uhr
Glashütte in der Glashüttenstraße 20, Köln-Porz
Viele renommierte Künstler leben und arbeiten in Porz: Musiker, Komponisten, Sänger,
Maler, Bildhauer, Schriftsteller, Schauspieler, Regisseure, Tänzer.
In anderen Gebieten Deutschlands und fernen Kontinenten kennt man ihre Namen, nur in
Porz wird ihre professionelle Arbeit kaum zur Kenntnis genommen.
Deshalb präsentieren die GLASHÜTTE und das THEATER ABGELEHNT einen bunten Reigen

Tags: 

„African Artivsm“ – Kunst als politische Aktion

 
Künstlerinnen und Künstler aus Zentralafrika im Rautenstrauch-Joest-Museum
Der Begriff Artivismus bezeichnet die Verbindung von Kunst („Art“) und Aktivismus für geistig-politische Bewegungen. Vier Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen Ländern Afrikas, die in unterschiedlichen Kunstsparten aktiv sind, stellen ihre politische Kunst am Sonntag, 10. April 2016, von 13 bis 15 Uhr im Rautenstrauch-Joest- Museum (RJM), Cäcilienstraße 29-33, vor. Der Eintritt ist frei.

Tags: 

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer